Chronik der Musikkapelle Pfarrkirchen i.Mkr.

Auch unser Verein blickt bereits auf eine lange Geschichte zurück. Auf dieser Seite könnt ihr euch darüber informieren, wer wann Obmann/Obfrau war oder wer Kapellmeister war. 

Unter den Bildern sind nur die Eckdaten kurz zusammengefasst und hier findet ihr den ganzen Text zu unserer Vereinsgeschichte.

tl_files/MVP/Bilder/Chronik/1939.jpgtl_files/MVP/Bilder/Chronik/2012.jpg

Kurz und Bündig

1879

Erste urkundliche Erwähnung der Ortsmusik

Um 1900

Erstmals einheitliche Kleidung

1914-1918

Auflösung aufgrund des 1. Weltkrieges

Zwischenkriegszeit

Instrumente im Privatbesitz, keine einheitliche Kleidung, Kern der Kapelle: Tanzlmusik

1939-1945

Auflösung aufgrund des 2. Weltkrieges

Nachkriegszeit

Ortsmusik erlebte neuen Aufschwung

1953

Veranstaltung des Bezirksmusikfestes anlässlich des 90-jährigen Bestehens

Einheitliche Einkleidung mit marineblauer Uniform

1964

Ankauf von neuen Instrumenten

1966

Neueinkleidung

1977

Neueinkleidung

1983

Einweihung des Musikheims im Dachgeschoss der Volksschule

1986

Erstmalige Teilnahme bei der Marschwertung in St. Veit

1987

Veranstaltung des Bezirksmusikfestes anlässlich des 125-jährigen Bestehens

1993

Neues „Probelokal“ im Saal des Gasthauses Höglinger

1998

Neueinkleidung des Vereins mit der aktuellen Uniform

2000

Eröffnung des Musikheimes

2008

Auszeichnung mit dem Blasmusikpreis

2013

Veranstaltung des Bezirksmusikfestes anlässlich des 150-jährigen Bestandjubiläums

 

Kapellmeister

vor 1900

Lehrer Michael Ecker

Um 1900

Anton Bauer, Anton Hauer

1937

Johann Leithner

1946

Karl Fahrner

1947

Leopold Bauer

1951

Direktor Ludwig Fahrner

1974

Eduard Huber

1978

Direktor Ewald Eckerstorfer

1991

Ludwig Mayrhofer jun.

 

Obmänner/Obfrauen

1952

Anton Fenk, Karl Scherrer

1974

Ewald Eckerstorfer

1983

Josef Andorfer (Berg)

1988

Ludwig Mayrhofer sen.

2001

Herwig Stadler

2004

Herbert Thorwartl

2007

Helene Sageder

2010

Sabine Stallberger, Barbara Mandl

2014

Karl Mayrhofer, Andrea Mairhofer, Andrea Wullner

2017

Karl Mayrhofer, Andrea Mairhofer